Donnerstag, 28. Januar 2010

Sirtaki mit Schuss

Meine hoffnungsvolle Erinnerung, dass der VfL gegen Berlin in den letzten Jahren ja gar nicht so schlecht ausgesehen hat, wird von den nackten statistischen Zahlen glatt zerstört.

In 22 Spielen bei der Alten Damen konnte der VfL nur ganze drei Mal siegreich die Heimreise antreten. 1971, 1991 und zuletzt 1995, wo Roland Wohlfahrt als Joker in der 84. und 89. Minute eine hocheffiziente Arbeitszeit in der Zweite Liga hatte. 2006 brachte der VfL eine 3:1-Führung nicht über die Zeit, ein Jahr zuvor endete die 2:0-Führung der Berliner ebenfalls Remis.

Ein besonderer Blick wird Theofanis Gekas gelten, der für mich immer noch herausragende Bochumer Spieler der letzten Jahre. In Leverkusen und Portsmouth nicht glücklich geworden versucht er nun der Hertha dabei zu helfen, das Wunder Klassenerhalt zu schaffen. Aus der Winterpause kamen die Berliner mit einem 3:0-Sieg in Hannover und einem 0:0 gegen Gladbach. Die Bochumer kommen mit der Empfehlung von 10 Punkten aus den letzten vier Auswärtsspielen. Bei derzeit 10 Punkten Abstand zwischen den beiden Teams würde ein Bochumer Sieg einen Konkurrenten auf gehörigem Abstand halten. Gewinnt Berlin, dürften sie und ihr Umfeld weiter Mut schöpfen. Mit einem Unentschieden würde ich zufrieden sein. Aber ich fürchte Theofanis Schatten und die rosa Trikots…

Mein Tipp: 2:1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen