Mittwoch, 24. März 2010

Bayern-Besieger-Besieger

Ganze drei Siege konnte die Frankfurter Eintracht in 30 Spielen beim VfL Bochum einfahren. Am 24.9.1977 (0:1), am 26.2.1981 (1:2) und am 6. Mai 1995 (0:1). Das ist nicht viel und es wird auch an diesem Wochenende nicht mehr werden. Zwar kommt die Eintracht mit der Empfehlung eines (späten) 2:1 Siegen gegen den FC Bayern, aber auch mit drei Niederlagen zuvor. Die Bilanzen des VfL mit nur zwei Heimsiegen und zuletzt drei Niederlagen in Folge (bzw. fünf sieglose Spiele, bzw. nur einem Sieg in den letzten neun Spielen) sind zweifellos im Moment schlechter, schreien aber ebenso laut wie die Fan-Gemeinde nach einer erneuten Wende.

Der Auftritt des VfL in Bremen hat viel Frust hinterlassen aber auch Positives gezeigt. Die Kombination zuammen mit dem Bewußtsein, wie wichtig das Spiel ist, der Flutlichtatmosphäre und 25.000 Zuschauern wird aber dazu führen, dass der VfL den Gegner niederringen wird. Dabei dürfte auch der 4:3 Sieg des VfL gegen Frankfurt vom 17.11.2006 noch in Erinnerung sein, wo der VfL nach 5 Minuten 0:2 zurück lag und am Ende 4:3 gewann. Seinerzeit war der VfL 17. und seinerzeit war es auch ein Freitagabend-Spiel.

Während man über die Abwehr der Bochumer nichts neues schreiben kann, hat zumindest in der Offensive Lewis Holtby zuletzt das ein oder andere Ausrufezeichen gesetzt. Sestak und Dedic haben in Bremen gezeigt, dass sie trotz einiger Ruhephasen auch noch treffen können und Klimo will es angeblich auch noch mal wissen, sofern er sich nicht wieder verletzt.

Ich freue mich auf ein tolles Match.
Mein Tipp: VfL Bochum - Eintracht Frankfurt 4:2
(Bild: www.eintracht.de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen