Dienstag, 23. März 2010

Wuppertal

Wenn in einem europäischen Wettbewerb eine Mannschaft einen 1:3 Rückstand in ein 5:4 dreht, dann ist das normalerweise ein Spiel für die Geschichte. So etwas bleibt in Deutschland aber Bayer Uerdingen, Werder Bremen, Bayer Leverkusen und anderen vorbehalten. Beim Wuppertaler SV ist es allerdings nicht mehr als eine Randnotiz vor 13.000 Zuschauern, denn die Bergischen hatten das Hinspiel ihres einzigen Auftritts in Europa bereits mit 1:4 beim polnischen Vertreter Ruch Chorzow verloren. In der Saison zuvor belegte der Wuppertaler SV den 4. Platz in der Bundesliga und wäre fast sogar Vize-Meister geworden. Den offiziellen Zuschauerrekord gab es beim Spiel gegen den FC Bayern am 14.10.1972 mit 38.000 (andere Quellen: 40.000). Inoffiziell waren schon rund 50.000 Zuschaue rim Stadion: Bei einem Pokalspiel zwischen dm 1.FC Köln und dem 1.FC Kaiserslautern sowie bei einem Auftritt von Hitler und Goebbels 1932... Die größte Kulisse bei einem Heimspiel hatte der WSV jedoch bei einem Pokalspiel gegen den FC Bayern (2:5 am 29.1.2008) in der Arena auf Schalke.

Das Stadion am Zoo ist markant (und war noch markanter). Die historische Außenwand und den Blick auf die Schwebebahn gibt es heute noch. Die Radrennbahn galt seinerzeit als die schnellste der Welt und sah einige Steher-Weltrekorde. Mittlerweile wurde sie abgetragen. Nach mehreren mehr oder weniger erfolgreichen Modernisierungsversuchen fasst das Stadion nun 28.300 Zuschauer, es dürfen aber nur 25.300 hinein. Die Sorge einer Überfüllung gibt es aber im Ligabetrieb nicht mehr.

Der Wuppertaler SV, der seit der letzten Fusion den Zusatz Borussia trägt, steht vor dem Abstieg aus der Dritten Liga und wird eher über kurz als über lang vor den zu hohen Kosten des Profifußballs kapitulieren müssen. Zu gering ist die Unterstützung von Sponsoren und Fans zwischen Köln, Leverkusen, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet.
(Bild: www.groundhopping.de)

u.a.:
23. April 1994 Wuppertaler SV - VfL Bochum 3:1 (2:0) 15.000 Zuschauer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen