Sonntag, 4. April 2010

Schmutziger Punkt als Hoffnungsschimmer

Es war ein schmutziger Punkt, den der VfL mit Dabrowskis Treffer aus Freiburg mitnehmen durfte. Normalerweise wäre der Sport-Club als Sieger vom Platz gegangen.19:5 Torschüsse, 10:2 Ecken, 58% zu 42% gewonnene Zweikämpfe und 59% zu 41% Ballsbesitz zugunsten der Heimelf. Klare Sprache.

Insgesamt eine sehr enttäuschende Vorstellung der Bochumer, die sich ja wieder mal verbal sehr viel vorgenommen, aber nichts (vielleicht bis auf den Einsatz) davon umgesetzt hatten. So kann der VfL froh sein, nicht auf den Relegationsplatz gerutscht zu sein und liegt nun immer noch drei Punkte vor dem SCF und punktgleich mit dem 1.FC Nürnberg auf Rang 15. Hertha BSC ist durch den siebten Punkt im dritten Spiel mittlerweile auf sechs Zähler rangerückt.

Nun gilt es eine Woche ruhig und konzentriert zu arbeiten, um nächsten Sonntag einen HSV zu schlagen, der momentan sehr anfällig ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen