Sonntag, 9. Mai 2010

Das war's

Von vielen wurde alles versucht. Leider nicht von den Sportkameraden auf dem Platz. Völlig verdient gewann Hannover 3:0 und bleibt damit ebenso verdient in der 1. Liga. Die Bochumer haben eine schwache Saison katastrophal beendet. Von den letzten 30 möglichen Punkten wurde ein einziger geholt. Unglaublich. Hannover hat in den letzten 10 Spielen 15 Punkte auf den VfL gut gemacht, der einen Neun-Punkte-Vorsprung abgab. Der Abstieg ist ein Verdienst des Charakters. Im Gegensatz zu Freiburg und Hannover haben die Bochumer Spieler zu keiner Phase gezeigt, dass sie den Klassenerhalt unbedingt wollen. Letztendlich war alles gequatsche und man muss Marcel Koller und Heiko Herrlich nachträglich um Entschuldigung bitten und in vielen Dingen Recht geben. Mit Osterhasen kann man keinen Abstiegskampf führen.

Rein van Duijnhoven, Jupp Tenhagen und sicherlich viele andere ehemalige waren Samstag dabei und werden Dariusz Wosz zugestimmt haben. "Das hätte es früher nicht gegeben", klingt zwar abgedroschen, aber ist in der Tat richtig. Früher wurde sich mehr gewehrt, man kann auch mit Anstand absteigen. Tausende VfLer sind in eine kollektive Trauer gefallen. "VfL-Fan ist, wie wenn Dich jede woche Deine Frau verläßt" heißt es so treffend. Am Samstag hat Sie sich auch noch das Auto, das Haus und den Hund unter den Nagel gerissen. Und diesmal kann man froh sein, dass sie weg ist und nie mehr wieder kommt.

Ich bin gespannt, wie sich die VfL-Verantwortlichen in der Sommerpause entscheiden. Hinsichtlich Thomas Ernst, der wegen seiner Personalentscheidungen in der Kritik steht, aber auch Werner Altegoer als der letztendlich große Entscheider beim VfL. Es wäre sicherlich sein Ziel gewesen, den VfL ein weiteres Jahr in der ersten Liga zu halten und gleichzeitig zu entschulden. Nun sind wir wieder ein paar Jahre und ein paar Euros zurückgefallen. Ich hoffe, der VfL findet zu einer Struktur, die von alle Beteiligten anerkannt ist und auf deren Basis der Neuanfang erfolgeich angegangen wird.

Ich bin immer noch in tiefer Trauer über das "wie" des Abstiegs. Gleichwohl gilt es nach vorne zu schauen. Heute ist der erste Tag der Aufstiegssaison 200/2011. Wann kommt eigentlich der Spielplan raus?

1 Kommentar:

  1. Wahre Worte. Auch wenn ich als Außenstehender wirklich nur bedingt Einblick habe beim Vfl, so tut es mir sehr leid, dass der Verein (hoffentlich nur eine Saison) aufgrund fehlender Arbeitseinstellung sogenannter Profis im Endspurt absteigen muss. Ich hatte Heiko Herrlich (aus dem Augenwinkel) als guten und strukturiert arbeitenden Trainer wahr genommen. Diese Wahrnehmung könnte zugegebenermaßen auch daraus resultieren, dass er den BILD-Journalisten zuletzt tolles Kontra gab.

    Hätte es dem Vfl jedenfalls sehr gegönnt, drin zu bleiben. Viel Erfolg beim Projekt sofortiger Wiederaufstieg, wünscht Alex / Gaalaktisch-Blog

    AntwortenLöschen