Dienstag, 29. Juni 2010

Bochumer Marketing


(Bild: www.vfl-bochum.de)
Sie geben sich alle Mühe in Bochum. Nach dem Abstieg müssen die Fans in der Sommerpause mit positiven Meldungen gefüttert werden. Neben der mehr oder weniger zeitnahen Vermeldung von Neuverpflichtungen sind ein paar Events angekündigt worden, mit denen die VfL-Gemeinde auf die neue Saison, Dauerkarten und Fan-Utensilien angefixt werden soll.

Am Freitag, 2. Juli werden um 17 Uhr bei Karstadt im Ruhrpark die neuen Trikots vorgestellt. "Trikot-Rausch am Rio Ruhr" ist der Titel und lässt eine Wild-West-Show vermuten. Vielleicht haben die neuen Leibchen schon aufgedruckte Einschusslöcher oder vermitteln eine Goldgräberstimmung. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt... - Leider findet parallel das WM-Spiel Brasilien-Niederlande statt. Sollte sich ein Bochum-Anhänger tatsächlich für Fußball dieser Art begeistern (dann wäre er kein Bochum-Fan, ich weiß), hätte er ein Problem. 34 Grad im Schatten (wo ist Schatten) hat schon Cowboy-Atmosphäre, aber mit einem Fiege im Garten vor der Kiste ist auch nicht schlecht. Karstadt hat aber vorgesorgt. Auf Anfrage erklärte man mir, dass in der Sportabteilung ein Fernseher steht... - Der VfL hat aber besser vorgesorgt: Es werden zwei Großbildleinwände bereitgestellt. Kompliment!

Voll des Lobes bin ich für das Wiederaufstiegszertifikat. Auch wenn es nicht jeder im Detail verstanden hat und wenn man das Kleingedruckte lesen sollte: Ein klares Zeichen an die Fans: Wir versprechen Euch den Aufstieg!

Fiege Pils bleibt das Bier beim VfL. Die Ankündigung, dass der Vertrag mit dem Bierlieferanten neu verhandelt wird, hat für weitere Unruhe gesorgt. Bochum und Fiege das gehört zusammen. Kohle hin oder her. Vielleicht wegen des Unmutes in der Fanschaft, vielleicht wegen der geringen Differenz zwischen den Angeboten, vielleicht aus Überzeugung. Der VfL hat den Vertrag verlängert und das ist auch gut so.

Ein exklusives Fan-Paket wollte der Verein schnüren. Wer den VfL zum Trainingslager an die Nordsee begleiten will, der sei herzlich willkommen. Nun steht das Trainingslager bevor, aber es hat sich nichts Weiteres getan. Keine neuen Infos, keine Angebote, keine Pakete. Schwache Leistung und sehr schade. Nun werden sich wieder einige Einzelreisende auf den Weg machen.

Lob vom Nachbar. Westfalia Herne, ewig klammer Verein aus der Nachbarschaft, lobt Thomas Ernst und das gehaltene Wort, dass der VfL am 21. Juli zu einem Benefizspiel ans Schloss Strünkede kommt. Kompliment auch von mir.

Auch der offizielle Termin für das Mannschaftsfoto am 4. Juli wird zum Event gemacht. Die Fans haben sogar die Chance mit aufs Foto zu kommen. Da dürfte ja auch noch genug Platz sein, die unverkäuflichen werden auf Jobsuche sein und die Neuen aus Nordkorea und Wolfsburg müssen noch Visa-Formalitäten klären. Trotzdem eine gute Aktion. Und wenn ich nicht am Abend zuvor nach dem Deutschen Sieg gegen Argentinien noch ausgiebig in meinen Geburtstag reingefeiert hätte, wäre ich am Sonntag um 11 Uhr vielleicht dabei...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen