Montag, 26. Juli 2010

VfL-Fan-Club Bochum-Süd

Schuld ist mein Bruder. Der weilte mit seiner Schulklasse in Hattingen. Dort traf er einen Einheimischen, kam mit ihm ins Gespräch und erfuhr, dass er VfL Bochum Fan ist und Mitglied im Fan-Club Bochum-Süd. So wurde ich an Andreas Keim vermittelt, der mich kurze Zeit darauf in Leverkusen besuchte und mich mit wichtigen Dingen wir Aufkleber, Aufnähern und einer Schallplatte ausstatte. Da war ich natürlich schon Mitglied im einzigen mir bekannten VfL Bochum Fan-Club.
Im meinem zarten Alter von 13 Jahren war das natürlich großartig. Mit VfL Bochum-Kutte war ich später sogar in der Heim-Kurve des Ulrich-Haberland-Stadions in Leverkusen und hatte Kontakt zum 1. Fan-Club Bayer 04, den legendären Schwarzen Wölfen und Gründungsmitglied des gescheiterten Bayer-04-Fan-Clubs Die Kobras.

Irgendwann, nicht viel später, löste sich der Fan-Club auf, weil keiner mehr die Arbeit machen wollte. Ich erinnere mich noch an Frank Hannemann (?) und Wolfgang "Wolle" Schmidt, mit denen ich Kontakt hatte, mit Wolle sogar noch einige Jahre länger. Im Mai 1983 gab es nach dem letzten Saisonspiel (ein 6:0 gegen Nürnberg) eine große Feier, wo auch der Darmstadt 98 Fan-Club Rangers '80 Pfungstadt zu Besuch war. Mit den Sportfreunden (Frank Anton, Peter und Pia Partes und "Jackson") traf ich mich auch später noch auf den Sportplätzen dieser Welt. Manchmal denke ich, den einen oder anderen müsstest Du doch im Internetzeitalter oder im wahren Stadionleben mal wieder treffen. Ein paar Namen habe ich noch drauf Wolfgang Murin aus Stuttgart zum Beispiel. Aber bisher ist es Pustekuchen. Einmal habe ich einen Kameraden und KSC-Fan aus der Bundeswehrgrundausbildung ca. 15 Jahre später im Haus Frein getroffen. Aber das war es dann auch schon fast.

Aus späteren Bochumer Fan-Zeiten kenne ich noch Kai Brinkmann und Ralph (?) Lindemann, die ich lange Zeit immer wieder getroffen habe, Kai sogar bis heute noch im Zug von Köln nach Bochum.

So fing alles an. Mit dem VfL Fan-Club Bochum-Süd...

Kommentare:

  1. Lang, lang ist es her. war auch mal Mitglied im Fan Club Bochum Süd, damals hat der Welz das alles geleitet. Unvergessen die legendären Busfahrten. Glaube wir hatten uns damals im haus Hinzmann an der Lindener Str. getroffen. Schöne alte Zeit, damals sind die Spieler auch noch gelaufen, heute laufen die nur noch zum Geld abholen. Aber habe immer noch Dauerkarte, einmal Bochumer, immer Bochumer !

    AntwortenLöschen
  2. Was wurde aus bochum süd mein letzter präsi war
    rosti kennt ihr den noch mit seiner fahne coole zeit damals

    AntwortenLöschen
  3. ich kenne keimi und die anderen hattinger und sprockhöveler. legendäre fahrten mit der bus linie
    52 waren das damals

    AntwortenLöschen
  4. Hallo VfL Fan-Club Bochum Süd Freunde. Ich bin Volker Welz und habe mit 5 Freunden 1974 den Fan Club Bo.Linden gegründet. Nach unserer ersten Busfahrt nach M.-Gladbach im Jahr 1975 hatten wir schon weit über 30 Mitglieder, auch aus Dahlhausen, Weitmar, Stiepel usw. Daraufhin haben wir uns in Bo.Süd unbenannt. Ich war fast 10 Jahre der 1.Vorsitzende und habe fast 80 Auswärtsfahrten mit Bussen organisiert. Zu Spitzenzeiten hatten wir über 150 Mitglieder. Später wechselten die Vorsitzenden fast halbjährich. (Wolle Schmidt, Dietmat Siepmann, Rosti, Keimi und ich weiß nicht wer noch alles. Gruß an alle VfLer. Volker

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    Fussball Fan,s
    habe bei eBay Ein Fussball mit Orginal Unterschriften der
    Manschaft von 1988 vize (Pokalmeister )
    habe ich eure Intressen geweckt viel spass beim Bieten
    Artikel - NR : 130 6559 11010 bei eBay
    Mit freundlichen Grüßen
    Gerd

    AntwortenLöschen