Mittwoch, 15. September 2010

Köln (1.FC; Müngersdorf)

In der Rangliste der am meisten besuchten Fußballplätze liegt bei mir Köln-Müngersdorf auf Rang drei. Und das ist nicht in einer Sympathie zu dem Verein begründet. Vielmehr ist es das (nach Leverkusen) naheliegendste Stadion in dem seit meiner Kindheit höherklassiger Fußball (Ligazugehörigkeit) gespielt wurde und zu dem mein Vater früher gelegentlich fuhr, als der Bayer noch gegen Wanne-Eickel spielte.

Die alte Schüssel in Müngersdorf wurde 1975 fertig gestellt und war für mich sehr beeindruckend, wenn sie denn gut gefüllt (61.000) war, so beispielsweise bei Spielen gegen die Bayern, im UEFA-Cup oder bei Länderspielen. Im tristen Bundesligaalltag gegen Bochum, Uerdingen oder Karlsruhe hingegen fühlte es sich immer wie Winterwetter an. Die neue, 2003 fertig gestellte, Arena ist nahezu immer ausverkauft (50.000) und dem Kölner ist es ja egal wie der Eff-zäh spielt, man feiert sich selber. Und das ist schon beeindruckend bis hin zur Übelkeit...


Besondere Erinnerungen habe ich an mein erstes VfL-Spiel (1:6), die Meisterschaft des 1.FC Kaiserslautern, das Länderspiel gegen Wales kurz nach dem Mauerfall und die Relegation der Fortuna gegen Dortmund. Die Spiele des VfL in Köln sind immer gleich schlecht und verschwinden schnell wieder aus meiner Erinnerung.

u.a.:

3. April 1976 1.FC Köln - Bayern München 2:5 (1:3),
50.000 Zuschauer, DFB-Pokal-Viertelfinale

6. Mai 1977 1.FC Köln - VfL Bochum 6:1 (5:0),
12.000 Zuschauer

13. Mai 1987 Fortuna Köln - Borussia Dortmund 2:0 (0:0),
44.000 Zuschauer, Relegation zur Fußball-Bundesliga

2. März 1988 Bayer 04 Leverkusen - FC Barcelona 0:0 (0:0),
41.000 Zuschauer, UEFA-Pokal Viertelfinale

15. Nov. 1989 Deutschland - Wales 2:1 (1:1),
60.000 Zuschauer, WM-Qualifikationsspiel

18. April 2004 1.FC Köln - VfL Bochum 1:2 (0:1),
43.500 Zuschauer, einziger VfL-Sieg in Köln in 33 Spielen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen