Donnerstag, 25. November 2010

Genug geredet beim VfL

Jetzt wird gehandelt. Die außerordentliche Mitgliederversammlung mit der Nachwahl der Aufsichtsrates findet am 20.12. und damit dem Wunsch vieler Mitglieder und Fans entsprechend noch in diesem Jahr statt. Damit hat der neu zusammengesetzte Aufsichtsrat in der Winterpause Zeit um strukturelle Änderungen anzugehen.

Nach der Partynacht von vier Spielern und der damit verbundenen Suspendierung für das Ingolstadt-Spiel sowie dem grausigen Auftritt bei diesem Match hat Trainer Funkel mit Mavraj, Maric, Federico und Grote vier Spieler auf die Tribüne verbannt. Gegen Paderborn erhält Rzatkowski eine Chance von Beginn an. Vogt muss voraussichtlich zunächst Dabrowski weichen, der mit Johansson und Freier das Mittelfeld ergänzt.

Wir dürfen mit Spannung die Adventszeit erwarten und für den einen oder anderen dürften es in diesem Jahr andere "Frohe Weihnachten" geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen