Mittwoch, 15. Dezember 2010

Zebrastreifen überqueren

Der VfL hat sich ein Jahresfinalspiel erarbeitet. Nach drei, nicht gerade überzeugenden, Siegen besteht nun die Möglichkeit, den Abstand auf die Spitzenplätze in Liga 2 auf vier oder fünf Punkte (bestenfalls sogar drei Punkte) zu verkürzen und mit 1860, Cottbus, Frankfurt, Fürth und Duisburg fast gleich zu ziehen. Das gibt dem Derby eine besondere Brisanz. So sind alle Stehplatztickets für den Gästebereich bereits ausverkauft.

Bochum wird in diesem Spiel spielerisch und taktisch mehr zeigen müssen, als bei seinen letzten Auswärtsauftritten. Über 90 Minuten muss konzentriert und hart am Mann gearbeitet werden. Die Abwehr darf nicht so viel zulassen und der Sturm darf die Chancen nicht so leichtfertig vergeben wie zuletzt. Es wird ein Spiel werden, in dem beide Seiten 100% geben. Für Duisburg geht es nach zuletzt nur einem Sieg in fünf Spielen (2:0 bei Hertha) ebenso darum, den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren.

In Bochums Aufstellung wird man neben Concha auch Freier weiterhin vermissen. Er hat seine Grippe nicht auskuriert. Ob Funkel wieder mit drei Spitzen auflaufen lässt, halte ich für fraglich. Vielleicht zieht er Saglik etwas zurück und versucht mit ihm die Defizite im offensiven Mittelfeld ein Stück weit zu beheben. Die Abwehr dürfte, trotz der Schwächen von Pfertzel, unverändert bleiben und auch Dabrowksi und Johansson werden von Beginn an dabei sein. Die anderen Positionen sind offen. Rzatkowski und Vogt sind naheliegende Optionen. Aber auch Toski und evtl. auch Grote können sich, je nach System, Chancen ausrechnen.

Die Bilanz gegen den MSV ist insgesamt leicht positiv (15-14-13). In Meiderich gewann der VfL fünf Mal, bei jeweils acht Remis und Niederlagen. Unvergessen sicherlich das 7:6 im Elfmeterschießen (3. Runde DFB-Pokal) 1999. In der letzten gemeinsamen Liga-Saison 2007/08 gewann Bochum in Duisburg mit 2:0 (Imhof, Bechmann) und erreichte zu Hause ein 1:1 (Sestak). Beide Spiele besuchten jeweils 24.300 Zuschauer.

Mein Tipp: MSV Duisburg - VfL Bochum 2:1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen