Donnerstag, 21. Juli 2011

Ausgeträumt

Auf der FSV-Frankfurt-Uhr ist es 1:05 Uhr. Nachtschlafende Zeit der Träume. In Bochumer hat es sich derweil ausgeträumt, auch in Sachen Takashi Inui. Friedhelm Funkel erklärte, dass über ihn gesprochen wurde, er aber nicht verpflichtet werde. Eine seltsame kurze Aussage mit einem unpassenden Nachsatz: „Ich denke, wir werden doch nur noch mal aktiv, wenn sich ein Schnäppchen ergibt. Wir haben ja noch die derzeit verletzten Spieler Tese, Azaouagh, Fabian oder Eyjolfsson in der Hinterhand.“
Blöfft Funkel oder sind er und Jens Todt (wo war der eigentlich in dieser Woche???) davon überzeugt, dass das Bochumer offensive Mittelfeld ausreichend gut besetzt ist, um die Saison erfolgreich zu überstehen?

Einige Medien haben das Düsseldorf-Spiel positiver gesehen als ich und sehr viele Bochumer Anhänger. Bei Sport1 bekamen sogar Freier und Dabrowski Bestnoten im Bochumer Team. Haben sich bei mir in der Sommerpause etwa Größenwahn und Realitätsverlust eingestellt? Ich bleibe dabei, die Abteilung Offensiv-Kreativität ist unterrepräsentiert. Alles über die Freier-Seite zu probieren und dabei kläglich zu scheitern reicht nicht aus. Toski und Berger waren zu blass, es kam zu wenig. Und Aydin im Sturm hatte zu wenige Szenen und vergeigte diese auch noch.

Am Freitag wird es zumindest eine Umstellung geben. Für den gelb-rot-gesperrten Berger sollte Federico kommen. Ob Funkel mit einer Doppelspitze agiert dürfte erfahrungsgemäß unwahrscheinlich sein. Und ob er Freier auf die Bank setzt und z.B. Kefkir eine Chance von Beginn an gibt, ist ebenfalls kaum vorstellbar. Desshalb wird vieles beim alten bleiben und die Bochumer Zuschauer werden ab der 3. Minute an fluchen...


Mein Tipp: VfL Bochum - FSV Frankfurt 3:0

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen