Donnerstag, 28. Juli 2011

Der Schnell-Tschüss-Wettbewerb und ein Japaner im Anflug

Der VfL startet am Samstag um 19:30 Uhr in den DFP-Pokal, der in den letzten Jahren ein Schnell-Tschüss-Wettbewerb war. Letztes Jahr das aus in Runde 1 bei den Offenbacher Kickers (0:3), 2009 das "Zeit-für-Neue-Helden"-Aus gegen Schalke in Runde 2 (0:3), 2008 ein 0:2 in Runde 2 beim HSV, 2. Runde 2007 ein 2:3 in Aachen, 2006 immerhin erst in Runde 3 das Aus mit einem 1:4 gegen Stuttgart, 2005 ein 0:4 beim FC St. Pauli in Runde 2, 2004 ein 3:2 n.V. beim SC Freiburg, 2003 Erstrundenaus in Regensburg (1:2), 2002/2003 der letzte größere Erfolg. Viertelfinale gegen Kaiserslautern. 2:2. 3:3 nach Verlängerung und dann 3:4 im Elfmeterschießen.

Ob es in diesem Jahr besser wird, ist ungewiss, denn mit dem FC Hansa wartet ein denkbar unangenehmer Erstrundengegner, der zudem eine positive Bilanz gegen den VfL (11-4-7) aufweist. Hansa gibt derzeit eine Fan-Anleihe heraus und versucht sich nach dem Sturz in Liga 3 und dem souveränen Wiederaufstieg wieder zu stabilisieren. Das Umfeld an der Ostsee ist genau so enthusiastisch und treu wie in Teilen auch problematisch. 19.000 Zuschauer kamen zum Liga-Auftaktspiel gegen Paderborn. Wegen Krawallen sind die Rostocker in den letzten Jahren immer wieder auffällig geworden. Vornehmlich bei Spielen gegen St. Pauli und ostdeutsche Konkurrenten. Ein ruhiger und entspannter Ausflug an die Ostssee wird es daher für die Mannschaft und die Fans weder am Samstag noch neun Tage später zum Zeitligaduell an gleicher Stelle werden.

Der VfL ist trotz seiner Auftaktpleite Favorit in Rostock (bwin Quoten allerdings 2,55 / 3,20 / 2,55). Friedhelm Funkel hat durchblicken lassen, dass er der allgemeinen Kritik folgend eine offensivere Variante wählen wird. Federico, Ginczek und auch Kramer drängen in die Startelf. Für Vogt und Kefkir könnte dies den Weg auf die Bank bedeuten. Noch nicht mit dabei sein wird Takashi Inui. Über den 23-jährigen Japaner wurde zuletzt spekuliert, jetzt ist sein Wechsel zum VfL in trockenen Tüchern. Damit sollte der VfL eine wichtige und dringend mötige Option für das offensive Mittelfeld bekommen.

Mein Tipp: FC Hansa Rostock - VfL Bochum 0:2
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen