Donnerstag, 11. August 2011

Angst vor der Aufstellung, Sorgen vorm Spiel und genervt vom Piratengequatsche

Es ist schon alles gesagt und diskutiert. Wenn Funkel jetzt nochmal mit den drei Sechsern Dabrowski, Johansson und Vogt aufläuft, dann soll ihn das Schicksal von Klaus Störtebecker ereilen. Alle Bochumer Fußballwelt schreit nach offensiven Kräften. Nur Funkel will davon bisher nichts wissen. Aber Takashi Inui ist jetzt fit und der Trainer  kommt zumindest an ihm nicht mehr vorbei. Kopplin ist wieder fit und macht den Weg nach vorne für Freier frei. Kramer hat bisher, im Gegensatz zu Federico und Berger, überzeugt und sollte auch in der Startelf stehen. Im Sturm wünschen sich alle mal die Doppelspitze Aydin/Ginczek, aber das wird der Trainer wohl nicht riskieren. So könnte Ginczek diesmal beginnen, dahinter Freier, Inui und Kramer, Johansson und Dabrowski und hinten Kopplin, Maltritz, Sinkiewicz und Ostrzolek. - Oder doch eine Überraschung? - Nein, bestimmt nicht!

Sollte der VfL das Spiel vergeigen, dann ist in der Tat Hängen im Schacht. Man würde dann wieder der Spitze hinterher rennen, aber da wollen dann sicherlich nicht viele mehr dabei sein. Schicksalsspiel. Leider wieder einmal. Die Statistik gegen Pauli sieht zumindest zu Hause sehr gut aus. In der Liga gab es noch keine Niederlage, nur 1986 verlor man in der ersten Pokalrunde zu Hause. Zuletzt gab es ein 2:0 (im Febr. 2000) und natürlich das UEFA-Cup-Einzugs-6:0 im Mai 1997. Dazwischen lag nur noch ein Spiel, ein 4:0 für Pauli am Millerntor in der 2. Pokalrunde 2005. Noch was am Rande: Der VfL bejubelt gerade sein 4.000 Vereinsmitglied. Man sollte über diese Zahl lieber Schweigen. Selbst Hoffenheim, Wolfsburg und Mainz haben deutlich mehr. Dortmund hat 50.000 und Schalke gar 100.000. Da sieht man, wo man steht.

Vollkommen auf den Senkel geht mir derzeit das ableiern der Marketing-Floskeln. "Freibeuter der Liga" oder "Liga-Piraten". Was für ein Scheiß. Kiez- oder Kultclub ist genau so blöd. Es geht gegen einen ambitionierten Bundesligaabsteiger, der natürlich auch wieder noch will. Alles Gerede zum Trotz. Deshalb muss der VfL unter Flutlicht morgen mal ein Kultspiel abreißen und den Hamburger Stadtteilclub  ordentlich vermöbeln.

Mein Tipp: VfL Bochum - FC St. Pauli 3:2
.

1 Kommentar:

  1. Gratulation Marcus, schöner Einstieg in ein (wie Du schreibst) ja leider wirklich wichtiges Spiel! Auf das Dein Tipp sich erfüllen möge!

    AntwortenLöschen