Dienstag, 2. August 2011

Zu viele Katastrophen in der Generalprobe


Der Frust am Samstagabend war groß. Es ist ebenso ärgerlich wie unverständlich, dass der VfL es auch im zweiten Zweitligajahr nicht schafft, schwache Gegner in Verlegenheit zu bringen und über längere Strecken des Spiels zu dominieren. Aufsteiger Hansa Rostock, ohne fünf suspendierte Spieler und ab der 10. Minute ohne Mintal, spielte auf Augenhöhe mit, erzielte zwei Treffer und war vom dritten nicht weiter entfernt als der VfL. Wie kann so etwas sein?
Es waren wieder einmal zu viele Katastrophen im Bochumer Team. Denis Bergers zweite Chance dürfte erst einmal seine letzte gewesen sein. Giovanni Federico blieb blas, auch bei zwei Stürmern kamen von ihm kaum gute Bälle nach vorne, er wirbelte nicht, er war einfach nur dabei statt mittendrin. Björn Kopplin bereitet zwar einen Treffer mit einer punktgenauen Flanke vor, aber der Rest war reichlich ungenaue, um nicht zu sagen brotlose, Kunst. Christoph Dabrowski wirkt einmal mehr als personifizierte Bremse im Team. Aus dem Mittelfeld kommt von ihm zu wenig. Seine gelegentlichen Vorstöße wirken befremdlich. Slavo Freier bemüht sich weiterhin redlich, aber täglich grüßt das Murmeltier bei ihm.

Mirkan Aydin und Daniel Ginczek haben zwei Treffer erzielt und für Unruhe gesorgt. Aber in der Summe war es gegen eine Rostocker Abwehr, die schon Angstschweiß auf der Stirn hatte, wenn Bochum über die Mittellinie kam, zu wenig. Hier muss ein unbarmherziger Druck aufgebaut werden. Dann endet das Spiel 2:5 für den VfL. Und wenn man Mohammed Lartey besser im Griff hat 1:5. Das wir in’s Elfmeterschießen mussten war überflüssig. Dass alle Bochumer souverän verwandelten war nicht nur letzter sondern auch einziger erfreulicher Höhepunkt der Partie.

Am Montag muss das anders aussehen. Offensiver, spielfreudiger, angriffslustiger. Takashi Inui dürfte über eine Joker-Rolle nicht hinauskommen, aber im kreativen Mittelfeld könnte Kramer eine Option von Beginn an sein. Auch Ostrzolek könnte wieder ins Team rücken. Vielleicht riskiert Funkel auch mal die Doppelspitze. Aber das wären wohl zu viele Veränderungen...
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen