Dienstag, 27. Mai 2014

Sommerpause zum Vergessen

Stanislav Sestak erzielte 2009 alle Tore
beim 3:0 des VfL in Hoffenheim...
Bild: vfl-bochum.de
Normalerweise ist eine Sommerpause schon nach sieben Tagen eine Qual. Doch dieses Mal hab ich sie nicht nur herbeigesehnt sondern gehofft, sie dauert ewig. Oder zumindest so lange, bis an der Castroper Gras über so ziemlich alles gewachsen ist, was sich in den letzten Monaten so hartnäckig an der Oberfläche gehalten hat. Namen, Gesichter, Statistiken der letzten Saison sollen einfach in meiner Erinnerung so weit verdrängt werden wie das 1:6 in Oberhausen (2002), das 2:6 gegen TeBe (1999), das 1:3 in Wuppertal (1994) oder die Pokal-Niederlagen bei  Fortuna Köln (1:2, auch 1994) bzw. Union Berlin (0:1, 2000).